Originale EU-Arzneimittel zum attraktiven Preis

EMRAmed hat als eines der ersten Unternehmen die Chancen erkannt, die im Re- und Parallelimport von EU-Arzneimitteln liegen. Unser Geschäftsmodell ermöglicht wirtschaftliches Wachstum verbunden mit einer messbaren Entlastung der Gesundheitskosten.

Die Preise für identische Originalmedikamente sind in den EU-Ländern unterschiedlich hoch. Begründet liegt dies in den verschiedenen Gesundheitssystemen. Allein im Jahr 2014 haben Parallel- und Reimporte in Deutschland die Gesundheitskosten um rund 240 Millionen Euro gesenkt. Darüber hinaus führt der Wettbewerb durch den Handel mit EU-Arzneimitteln – insbesondere bei den hochpreisigen patentgeschützten Produkten – zu weiteren indirekten Einsparungen von etwa drei Milliarden Euro: Importe sind in diesem Segment der einzige Wettbewerbs- und Preisregulator, der die Medikamentenkosten reduziert.

Apotheken und Patienten können bei diesen Mitteln nicht auf günstigere Generika ausweichen. Rund 80 Prozent der von EMRAmed vertriebenen EU-Arzneimittel sind patentgeschützt. EMRAmed ermöglicht Apotheken mit günstigen Importkonditionen indirekte Kostenvorteile durch den Bezug über den Pharmagroßhandel oder attraktive Einkaufskonditionen bei der Direktbestellung.

Vollsortimenter mit überdurchschnittlich hoher Lieferfähigkeit

Unser breites Sortiment und unsere überdurchschnittlich hohe Lieferfähigkeit, gepaart mit optimierten Abläufen und fairen Konditionen, machen uns zu einem verlässlichen Partner für Apotheken und den Pharmagroßhandel. Unser rund 2.100 Artikel umfassendes Sortiment beinhaltet patent- und nicht patentgeschützte Produkte, generische Produkte sowie apothekenpflichtige EU-Arzneimittel (OTC), BTM und Medizinprodukte.